EU-Richtlinie für Ökodesign (ErP)

Was ist Ökodesign?

Ökodesign lässt sich als umweltgerechte Produktgestaltung verstehen, welches zum Ziel hat, die während des kompletten Produktlebenszyklus verursachten Umweltauswirkungen zu verringern.


BE ECO – THINK GLOBAL: Ökodesign von LEDVANCE

Es ist uns wichtig, ökologisch durchdachte Produkte zu entwickeln, um hierdurch nachhaltig zur Schonung von Ressourcen beizutragen. Aus diesem Gedanken heraus entstehen Qualitätsprodukte, welche sich durch ihre hohe Lebensdauer und Energieeffizienz auszeichnen. Durch einen auf Nachhaltigkeit ausgelegten Produktlebenszyklus, welcher von der Produktidee bis zum Recycling reicht, stellt LEDVANCE sicher, dass die Umweltauswirkungen verringert werden.



Änderungen 2016


Produktportfolio: Hochvolt-Reflektor-Halogenglühlampen

Die europäische Gesetzgebung zur umweltgerechten Gestaltung von energieverbrauchsrelevanten Produkten prägen den Lichtmarkt auch im Jahr 2016 weiter mit dem Ziel, ineffiziente Produkte zu verbieten. Ab dem 1. September 2016 wird deshalb im Rahmen der 3. Durchführungsmaßnahme der Verordnung (EU) 1194/2012 das Inverkehrbringen von Hochvolt-Reflektor-Halogenglühlampen verboten.


Folgende OSRAM Lampen sind von dieser Regelung betroffen

  • HALOPAR 20/30/38
  • HALOPAR 16
  • DECOPIN
  • HALOGEN CLASSIC R50/R63/R80

Eine Liste mit den auslaufenden und den LED-Alternativen finden Sie hier:



Änderungen 2017


Produktportfolio: Hochdruckentladungslampen

Die dritte und bislang letzte Stufe der Verordnung EG 245/2009 tritt am 13. April 2017 in Kraft.


Wie wirkt sich das auf das HPD-Portfolio aus?

  • Ein Großteil unserer HPD-Lampen erfüllen bereits heute die zukünftigen Anforderungen der dritten Stufe der ErP-Regulierungen.
  • Bei einem weiteren Teil unseres Portfolios wird daran gearbeitet, die Lampeneigenschaften so zu verbessern, dass auch die Anforderungen der dritten Stufe erfüllt werden.
  • Ein kleinerer Teil unseres Portfolios lässt sich technisch nicht weit genug verbessern, so dass diese Produkte dann infolgedessen mit Inkrafttreten der dritten Stufe auslaufen werden.

Eine Liste mit den auslaufenden und den zukunftsfähigen Produkten finden Sie hier:



Änderungen 2012 und 2015 für das HPD-Lampenportfolio

Diese Lampen werden nicht mehr verkauft

Mit Inkrafttreten der zweiten Stufe der EU-Verordnung 245/2009 (ErP), 347/2010 (ErP) sowie den Bestimmungen der EU-Richtlinie 2011/65 (RoHS 2) am 13. April 2015 dürfen alle Quecksilberdampflampen (HQL), Quecksilber-Mischlampen (HWL) und viele Natriumdampflampen (NAV Plug-in) in der EU nicht mehr auf den Markt gebracht werden.


Gemeinsam finden wir die beste Lösung

Ob HQL, HWL oder NAV Plug-in: Veraltete Hochdruck-Entladungslampen sind in der öffentlichen Stadt- und Straßenbeleuchtung omnipräsent.


Die optimale Lösung: LED-Upgrade Ihrer Leuchten

Falls Sie HQL-Lampen einsetzen ist ein Leuchten-Upgrade auf LED einfach wie nie: Entscheiden Sie sich für zukunftsweisende PARATHOM HQL LED-Lampen, die ideale LED-Alternative für Anwendungen mit hohem Lichtstrombedarf – und damit für Energieersparnis von bis zu 70% bei maximaler Wartungsfreundlichkeit.


Die pragmatische Lösung: Systemwechsel

Als Alternative für NAV Plug-ins empfiehlt sich als langfristig effiziente und wirtschaftliche Lösung ein Systemwechsel: neue moderne OSRAM HCI- oder NAV-Super-Lampen – mit dimmbarem elektronischen Vorschaltgerät. Wechselgeräteträger erleichtern hierbei den Austausch. Durch einen Systemwechsel lassen sich bis zu 55 % Energie einsparen.


Falls Sie HWL-Lampen einsetzen, ist ein Systemwechsel nicht möglich. Hier empfehlen wir Ihnen als ideale Lösung neue Leuchten - moderne traditionelle oder innovative LED-Leuchtenlösungen.